keyvisualkeyvisual
Home
Naturheilverfahren
Diagnostik
Neuraltherapie
Akupunktur
Eigenblut / Blutegel
Fußreflexzonen
Taping / Schröpfen
Schüsslersalze
Bachblüten
Injektion / Infusion
Ernährung
Entgiften&Entsäuern
Wellness
Kurse
Preise
Kontakt
Praxis für Naturheilkunde Corinna LeinerPraxis für Naturheilkunde Corinna Leiner

 

 

Taping 

 

Beim Taping werden farbige Streifen, sogenannte Tapes aus Baumwolle auf betroffene Körperstellen oder Muskulatur geklebt. Da die Körperstelle zuvor in eine leichte Dehnung gebracht wird, legt sich das Tape und die darunterliegende Haut leicht in Falten. Wird der Körper nun bewegt (im Alltag oder beim Sport) so entsteht unter der Haut und in den tiefer liegenden Bindegewebsschichten ein kontinuierlicher Massageeffekt, durch den die Durchblutung steigt und Verspannungen gelöst werden können.

Das Tape wird direkt auf die Haut geklebt. Dort verbleibt es einige Tage bis zu einer Woche. Während des Tragens ist es möglich, seinen gewohnten Alltag weiter zu führen, selbst Duschen beeinträchtigt das Tape nicht. Das Tapen muss ggf. mehrfach im wöchentlichen Abstand wiederholt werden, bis es zu einer dauerhaften Besserung der Beschwerden kommt.

 
Indikationen für das Taping

Rückenschmerzen

Gelenkbeschwerden

Muskelschmerzen

nach OP`s

Narbenentstörung

und weitere

 

 

 

Schröpfen und Schröpfkopfmassage

 

 

Das Schröpfen ist eine sehr alte Technik, die mitllerweile wieder an Interesse gewinnt, da sie eine herrlich entspannende Wirkung auf den Organismus hat.

Spezielle Schröpfgläser werden mithilfe eines Unterdruckes auf die zu behandelnde Stelle der Haut aufgesetzt. Durch das Vakuum wird die Haut angehoben und es kommt zu einer Mehrdurchblutung des Hautareals. Die Gläser verbleiben ca. 10-15 min. auf der Haut. Je nach Beschwerden kommen mehr oder weniger Gläser gleichzeitig zum Einsatz.

Der Körper wird angeregt, Stauungen von Blut und Schlacken ab zu transportieren und die durch Verspannungen schlecht durchbluteten Gewebeschichten wieder besser mit Blut und Nährstoffen zu versorgen. Infolgedessen kann sich verhärtete Muskulatur entspannen und Stoffwechselprozesse kommen sanft in Gang.

Bei sehr stark beeinträchtigten Geweben kann es zu einer Ansammlung von Blutpartikeln unter der Haut kommen, die einem Bluterguss ähnelt und nach ein paar Tagen wieder verschwindet.

 

Indikationen für das Schröpfen

Verspannungen und Rückenschmerzen

Erkrankungen der inneren Organe

Krampfadern

Cellulitis

und weitere

 

 

Praxis für Naturheilkunde Corinna Leiner  |  0176 622 311 54